“Mein Leipzig lob’ ich mir…” Mit Goethes Faust-Zitat begrüßt die Stadt ihre Gäste. Entdecken Sie mit Ihren Schülern bei einer Klassenfahrt nach Leipzig, wie Handel, Messe und Universität diese Stadt geprägt haben. Leipzig steht für Weltoffenheit, Kultur und Bildung. Die City mit ihren alten Handelshäusern, Höfen und Passagen, mit Museen, mit Stätten reichen musikalischen Wirkens und mit Zeugnissen der friedlichen Revolution von 1989 können Sie bequem zu Fuß erkunden. Rings um den Campus herrscht quirliges studentisches Treiben. Kaffeehäuser und kleine Lokale laden zum Verweilen ein. Der Innenstadtring ist umgeben vom Musikviertel, vom Grafischen Viertel, vom Szeneviertel und vielen Parks. Auch ein Ausflug zu der im Süden der Stadt gelegenen Seenlandschaft könnte auf Ihrem Programm stehen.

Klassenfahrt nach Leipzig: jetzt Angebot unverbindlich anfordern oder telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 552 58 33 beraten lassen.

Klassenfahrt nach Leipzig: jetzt Angebot unverbindlich anfordern oder telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 552 58 33 beraten lassen.

  • Klassenfahrt nach Leipzig: Unterkünfte

    Folgende Unterkunft fragen wir für Ihre nächste Klassenreise nach Leipzig gerne an.

Hostel Sleepy Lion

Lage: Das Hostel befindet sich mitten im Herzen von Leipzig, wenige Schritte von Bahnhof, Theatern, Leipziger Zoo, Clubs, Arena, Kneipen, Museen und Shoppingmöglichkeiten entfernt.

Ausstattung: Internetterminal und kostenloses W-Lan, Getränke und Snacks rund um die Uhr, 24h-Rezeption, kostenlose Stadtpläne und Veranstaltungsinfos, Gepäckaufbewahrung, kleine Teeküche

Zimmer: Die Unterbringung der Schüler erfolgt in zweckmäßig eingerichteten Mehrbettzimmern für 4 bis 10 Personen. Die Begleiter sind in Einzel- bzw. Doppelzimmern untergebracht. Alle Zimmer verfügen über Dusche/WC. Es gibt abschließbare Schränke in allen Mehrbettzimmern (bitte ein Vorhängeschloss mitbringen).

Freizeitmöglichkeiten: Tischfußball, Tischtennis

Verpflegungsangebot: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen in einem griechischen Restaurant in der Nähe des Hostels

Verkehrsanbindung: Der Hauptbahnhof ist ca. 10 Gehminuten entfernt.

  • Auerbachs Keller

    Das Goethe-Denkmal am Naschmarkt zeigt die Richtung an. Auch wenn der Blick des jungen Goethe zur Universität hinüber geht, so streben die Füße doch dem Eingang der Mädlerpassage zu, in der sich Auerbachs Keller befindet. Bereits am Eingang vor den Stufen zum Weinkeller erinnern zwei Bronzeplastiken an Goethes “Faust”. Im Kellerrestaurant finden sich weitere Wandgemälde und Skulpturen zu Goethes berühmten Drama. Der Eintritt in den Auerbach Keller ist für Schulklassen kostenfrei.

  • Völkerschlachtdenkmal

    Eingeweiht wurde das 91m hohe monumentale Bauwerk am 8. Oktober 1913, dem hundertsten Jahrestag des Sieges über Napoleon. In dieser Völkerschlacht bei Leipzig mussten etwa 100 000 Soldaten ihr Leben lassen. Heute soll das Denkmal als “Mahnmal für Frieden, Freiheit, Völkerverständigung und europäische Einigung” stehen. Umgeben von einer Wallanlage und sich in einem großen Wasserbecken spiegelnd präsentiert sich das Hauptgebäude des Völkerschlachtdenkmals auch in seinem Innern mit Darstellungen gigantischen Ausmasses. Die Ruhmeshalle, die allegorisch dargestellten Tugenden “Tapferkeit, Volkskraft, Opferfreudigkeit und Glaubensstärke” und der gesamte kolossale Bau könnten für Diskussionen sorgen, inwieweit dieses Bauwerk seinen Anspruch als Mahnmal zu erfüllen vermag.
    Von der Aussichtsplattform bietet sich eine grandiose Rundumsicht auf Leipzig und Umgebung. Viel Wissenswertes vermittelt außerdem die ständige Ausstellung FORUM 1813.

  • Panometer Leipzig

    Seit 2003 gestaltet der Künstler Yadegar Asisi auch in Leipzig, in einem umgebauten Gasometer, seine 360° Panoramen. Es sind monumentale, aus riesigen Stoffbahnen zusammengesetzte Panoramabilder mit einer Bildhöhe von ca. 30 m. Seine Themen entnimmt Asisi der Natur und der Geschichte. Die jeweiligen thematischen Begleitausstellungen ermöglichen, sich mit dem Dargestellten noch genauer zu befassen.

  • BMW-Werk

    Das unweit des Messegeländes im Norden von Leipzig gelegene BMW-Werk wurde 2005 eröffnet. Führungen geben einen Einblick in die Fertigung der Fahrzeuge, von denen täglich über 1.000 hergestellt werden.

  • MDR Studiotour

    Bei einer ca. zweistündigen Führung durch die Studios und Werkstätten des Mitteldeutschen Rundfunks kann man sich an Originaldrehplätzen darüber informieren, wie eine Sendung entsteht, wer außer Redakteur, Kameramann und Moderator noch dazu beiträgt und welche Techniken dabei zum Einsatz kommen. Von der 13. Etage des MDR-Hochhauses bietet sich zudem ein grandioser Blick auf das gesamte Gelände.

  • Red Bull Arena - Führung

    Anstelle des alten Zentralstadions, mit 100 000 Plätzen das einst größte Stadion Ostdeutschlands, entstand ab dem Jahr 2000 innerhalb des alten Stadionwalls eine neue, modernsten Anforderungen entsprechende Arena. Diese erhielt 2010 den Namen Red Bull Arena. Mit ihren ca. 42 500 überdachten Sitzplätzen ist sie Heimatstadion für den RB Leipzig. Die Arena bietet aber auch Raum für Open-Air-Konzerte.

  • Grassi-Museum

    Unter dem Dach des Grassi-Museums, gebaut im Art-déco-Stil, finden sich gleich drei Museen.

    Das Museum für Angewandte Kunst zeigt in einem beeindruckenden Ambiente eine außergewöhnliche Sammlung von Exponaten. Diese reicht von der Antike über den Historismus und den Jugendstil bis hin zur Gegenwart.

    Das Museum für Völkerkunde bietet eine nach Kontinenten gegliederte Sammlung. Die Themen Wohnen und Alltag in den unterschiedlichsten Kulturen sind gerade für Kinder sehr gut nachvollziehbar. Zudem gibt es die Möglichkeit des Mitmachens und Ausprobierens.

    Das Museum für Musikinstrumente beherbergt neben seiner umfangreichen Instrumentensammlung auch ein Klanglabor, in dem sich Kinder ebenfalls einmal ausprobieren können.

Klassenfahrt nach Leipzig: jetzt Angebot unverbindlich anfordern oder telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 552 58 33 beraten lassen.

Klassenfahrt nach Leipzig: jetzt Angebot unverbindlich anfordern oder telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 552 58 33 beraten lassen.

  • Zoo

    Am nordwestlichen Rand der Innenstadt befindet sich auf 26 Hektar Leipzigs Zoologischer Garten. In sechs Erlebniswelten mit exotischen Namen finden sich Tiere aller Kontinente. Ob im Elefantentempel “Ganesha Mandir”, in der “Makasi Simba”-Löwenanlage, im Menschenaffen-“Pongoland” oder im tropischen “Gondwanaland” mit Baumwipfelpfad und Urwaldfluss, überall gibt es viel zu entdecken und zu bestaunen. Bei allem steht die artgerechte Haltung der Tiere an oberster Stelle. Weiträumige Anlagen wie die “Kiwara-Savanne” sind dafür nur ein Beispiel. Auch widmet sich der Leipziger Zoo dem Erhalt bedrohter Tierarten, zu denen unter anderem die asiatischen Elefanten zählen.

  • Sachsen-Therme

    Spaß, Erholung und Entspannung hält Leipzigs Sachsen-Therme bereit. Das Angebot umfasst Sportbecken und beheiztes Außenbecken, zwei 120 m lange Wasserrutschen, Sprungturm und Wildwasserkreisel, Wasserfälle und Fontänen, Whirlpools und eine tolle Saunalandschaft.

  • Freizeitpark Belantis

    Ostdeutschlands größter Freizeitpark, südlich von Leipzig gelegen, wartet mit 8 Themenwelten auf. Ob am “Strand der Götter” oder im “Tal der Pharaonen” mit seiner 38 m hohen Pyramide, überall finden sich tolle Attraktionen wie das “Labyrinth von Avalon”, der “Fluch des Pharao”, der “Drachenflug” oder eine atemberaubende Achterbahnfahrt auf der “Cobra des Amun Ra”.

  • Wildwasser-Rafting im Kanupark Markkleeberg

    Für Schüler ab 12 Jahre, Schwimmstufe vorausgesetzt, bietet der Kanupark einen tollen Freizeitspaß. Für das Anlegen der Neoprenkleidung, für Einweisungen an Land und Paddelübungen auf dem Wasser und schließlich für eine der 6 – 8 möglichen Wildwassertouren im Schlauchboot sind ca. 2 1/2 Stunden einzuplanen. Dabei wird man von erfahrenen Guides begleitet.

  • Kletterwald in Leipzig

    Bei Flying Fox, Tarzansprung und Fliegendem Fass, bei Flohsprung, Spinnennetz und weiteren Aktionen können sich im Leipziger Kletterwald Mutige für 2 – 3 Stunden auf zwei Parcours ausprobieren.

Klassenfahrt nach Leipzig: jetzt Angebot unverbindlich anfordern oder telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 552 58 33 beraten lassen.

Klassenfahrt nach Leipzig: jetzt Angebot unverbindlich anfordern oder telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 552 58 33 beraten lassen.

  • Stadtführung

    Um Leipzig oder doch wenigstens einen Teil dieser Stadt kennenzulernen, sollte auch eine auf die Interessen von Kindern und Jugendlichen abgestimmte Stadtführung auf dem Programm stehen. Wissenswertes aus Geschichte und Gegenwart, verbunden mit Geschichten, wird auf kurzweilige Art vermittelt. So manches wird man erst dadurch entdecken.

  • Geführte Kanutour durch Leipzig

    Vom Bootsverleih im Scheibenholz, unweit der Rennbahn, führen interessante Touren über Leipzigs neu erschlossene Gewässer, wie Elsterflutbett, Stadtelster und Karl-Heine-Kanal, vorbei an den Buntgarnwerken und dem Riverboat bis hin zum Stelzenhaus. Dafür sind etwa 2,5 bis 3,5 Stunden einzuplanen. Eine längere Tour von ca. 4,5 Stunden führt über das Pleißeflutbett zum Cospudener See. Geführt werden die Kanutouren von Guides, die mit interessanten Beiträgen die Tour begleiten.

  • Geführte Drachenboottour durch Leipzig

    Die Drachenboot-Touren, bei denen der Steuermann gestellt wird, beginnen am Stadthafen von Leipzig. Auch sie führen über die Elster mit Mühlgraben und Flutbett vorbei an den Buntgarnwerken. Für eine Sightseeing-Tour sind ca. 1 1/4 Stunde einzuplanen.

Klassenfahrt nach Leipzig: jetzt Angebot unverbindlich anfordern oder telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 552 58 33 beraten lassen.